Masterstudium Theologische Spezialisierung - Schwerpunktsetzung

Der Studienplan (die zu wählenden Lehrveranstaltungen) bedarf der individuellen Absprache mit dem Betreuer bzw. der Betreuerin der Master-Arbeit. Dies betrifft insbesondere die Auswahl ergänzender Lehrveranstaltungen, die thematisch für die individuelle Arbeit in Betracht kommen. Bitte besuchen Sie, soweit möglich, frühzeitig ein DiplomandInnenseminar.

Die Module 1 bis 4 können zeitgleich absolviert werden. Sie bauen nicht aufeinander auf.

Modul 3

Theologische Vertiefung und Spezialisierung – mindestens 14 ECTS

Lehrveranstaltungen aus mindestens 2 der theologischen Fächergruppen (diese sind: Bibelwissenschaft, Philosophische Disziplinen, Historische Theologie, Systematische Theologie, Praktische Theologie) 

Mindestens 10 ECTS sind mittels prüfungsimmanenter Lehrveranstaltungen zu absolvieren.

 

Empfehlung:

Vorlesungen

aus der Theologischen Grundlagenforschung, z.B. Jesus der Christus – zur frühchristlicher Messiasfrage oder VO Grundkurs theologische Grundlagenforschung I oder II

Seminare

aus der Theologischen Grundlagenforschung, z.B. FS Hegels Religionsphilosophie

aus einem für die Abschlussarbeit relevanten anderen Fachbereich, z.B. aus christlicher Philosophie oder SE Deutsch als Wissenschaftssprache

Zum jeweils aktuellen Seminarangebot siehe: https://ufind.univie.ac.at/de/vvz_sub.html?path=211660

Modul 4

Aktuelle Theologische Forschung – mindestens 20 ECTS

Es wird empfohlen, die Lehrveranstaltungen nach Rücksprache mit dem Betreuer der Masterarbeit zu wählen. 

Mindestens 10 ECTS sind mittels prüfungsimmanenter Lehrveranstaltungen zu absolvieren.


Empfehlung:

Seminare

aus der Theologischen Grundlagenforschung

 z.B. SE Theologische Ästhetik oder SE Wer ist Jesus Christus? Der Messias in jüdischen und christlichen Perspektiven

aus einem anderen Fachbereich z.B. Dogmatik oder Sozialethik oder christlicher Philosophie

Vorlesungen

aus der Theologischen Grundlagenforschung

z.B. VO Vertiefung Fundamentaltheologie oder Dogmatik oder VO Jesus der Christus – zur
frühchristlicher Messiasfrage oder VO Eschatologie oder VO Grundkurs theologische
Grundlagenforschung I oder II

Oder aus einem anderen Fachbereich, passend zum Thema der Abschlussarbeit

Zum jeweils aktuellen Seminarangebot siehe: https://ufind.univie.ac.at/de/vvz_sub.html?path=211661

Modul 5

Mastermodul – mindestens 20 ECTS


Vorraussetzung ist die Positive Absolvierung von M1, dem Alternativen Pflichtmodul M2a oder M2b und M3.
Die im Mastermodul zu absolvierenden Lehrveranstaltungen sollen in der Regel in engem Zusammenhang mit der Masterarbeit stehen und sollen daher nach Rücksprache mit dem Betreuer der Masterarbeit aus den Fachbereichen der Katholischen Theologie gewählt werden.
Mindestens 15 ECTS sind durch Seminare aus wenigstens 2 verschiedenen Fachbereichen der Katholischen Theologie zu absolvieren, davon mindestens 5 ECTS durch Seminare aus dem Fachbereich der Masterarbeit.


Empfehlung:

Seminare

aus der Theologischer Grundlagenforschung, davon ist mindestens einmal das DiplomandInnenseminar des Fachbereichs Theologische Grundlagenforschung zu absolvieren

aus einem für die Masterarbeit relevanten anderen Fachbereich, z.B. Dogmatik

Zum jeweils aktuellen Seminarangebot siehe: ufind.univie.ac.at/de/vvz_sub.html