Lebenslauf von Jakob Helmut Deibl

  • 2017: Abschluss des Doktoratsstudiums Philosophie an der Universität Wien, Dissertation: "Fehl und Wiederkehr der heiligen Namen. Anachronistische Zeitgenossenschaft Hölderlins" (Betreuer: Alfred Dunshirn)
  • 2014/2015/2017: Lehrtätigkeit als Dozent am Pontifico Ateneo Sant´Anselmo in Rom
  • 2013: Assistent am Institut für Systematische Theologie im Fachbereich Theologische
    Grundlagenforschung (post-doc)
  • 2012: Lehrtätigkeit als Dozent am Pontifico Ateneo Sant`Anselmo in Rom
  • Mai 2009: Abschluss des Doktoratsstudiums Katholische Theologie an der Universität Wien; Dissertation im Fachbereich Fundamentaltheologie: "Menschwerdung und Schwächung. Annäherung an ein Gespräch mit Gianni Vattimo. Mit einem Vorwort von Gianni Vattimo" (eingereicht bei Johann Reikerstorfer und Kurt Appel)
  • 2008-2011: Assistent in Ausbildung am Institut für Fundamentaltheologie, Mitglied der Studienkonferenz
  • 2005-2011/ab 2012: Unterricht am Stiftsgymnasium der Benediktiner zu Melk, Mitarbeit im Schülerund
    Schülerinnenzentrum „Treffpunkt"
  • 2004/05: Unterrichtspraktikum am Privatgymnasium der Englischen Fräulein St. Pölten im
    Fach Katholische Religion
  • 1999-2004: Studium der Katholischen Fachtheologie und Selbständigen Religionspädagogik an der Universität Wien; Abschluss 2004, Diplomarbeit im Fach Fundamentaltheologie: „Geschichte als Zeit erlösender Offenbarung und antwortender Interpretation. Versuch einer Antwort an Gianni Vattimo"
    (eingereicht bei Johann Reikerstorfer)
  • 1997-1999: Studium der Selbstständigen Religionspädagogik und der Katholischen
    Fachtheologie an der Universität Salzburg
  • Seit 1996 Mitglied des Benediktinerstiftes Melk 1988 - 1996 Besuch des Stiftsgymnasiums der Benediktiner zu Melk
  • 1978 geboren in Melk